Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Review: Numbed
 
Numbed - MIND

Album:
 MIND, 2014, Endless Falling

Stil:
 Thrash Metal, Death Metal

Wertung:
 5 von 7
5 von 7 Punkten
 M.T., 18.04.2015

Review:
 
Numbed machen es einem verdammt schwer.
Um herauszufinden, wer hinter diesem Namen steckt braucht man schon fast detektivische Fähigkeiten, gibt es doch weder eine bandeigene Internet- noch eine Facebook-Seite und auch das „Infoschreiben“ hätte sich Endless Falling Records, das österreichische Label von Numbed getrost schenken können, erfährt man dort doch weder den Namen der Band noch den Titel der Scheibe. Das Einzige was man diesem Stück Papier entnehmen kann ist, dass man es hier mit einem Debüt zu tun hat. Dieses Gebaren mag zwar zutiefst Underground sein, professionell ist es meiner Meinung jedoch keinesfalls.

Nach längerer Suche stößt man dann auf das bisher einzige Review des Albums auf www.metalglory.de, dem man dank der akribischen Arbeit des Kollegen Mr. Deichkot zumindest einmal entnehmen kann, dass es sich bei Numbed offensichtlich um das Soloprojekt von David Haas, welcher bereits von THE ENDLESS FALLING und WIENER BLUT bekannt ist, handelt.
Damit unsere österreichischen Freunde aber nicht denken, dass der "Piefke" nur mäkeln kann, widmen wir uns nun dem Wesentlichen und das ist und bleibt immer noch die Musik.

Bedenkt man, dass David Haas auf MIND außer für den Gesang für sämtliche Instrumente bis auf das Schlagzeug, das von Christian Platschek eingespielt wurde, verantwortlich ist, so muss man ihm attestieren, dass er hier einen recht ordentlichen Job gemacht hat.

Die hier enthaltenen zehn Kompositionen sind zwar keine technischen Meisterwerke und auch beim Gesang von David gibt es noch erhebliches Verbesserungspotential, doch für ein Debüt geht das hier Gebotene vollkommen in Ordnung. Vom spielerischen sind die Stücke zwar recht schlicht gehalten, aber das heiß nicht, dass David Haas sein Metier nicht beherrschen würde. Auch die Produktion von Mike M. Vincent kann sich durchaus hören lassen, obwohl meiner Meinung sowohl die Gitarre als auch das Schlagzeug noch etwas mehr Wumm vertragen hätten.
Insgesamt erinnert mich MIND sehr stark an BEYOND THE UNKNOWN von Incubus. Nein, ich meine hier nicht die Indie-Band, sondern die Thrash-Combo aus Metaire, Louisiana, die mittlerweile unter dem schier unaussprechlichen Namen Opprobrium firmiert.

Fazit: Nicht jedes Album muss Gefrickel auf höchstem technischem Niveau bieten. Manchmal will man von einer Scheibe einfach nur gut unterhalten werden und das wird man von MIND auf alle Fälle.

Anspieltipps:
 "Red Eagle", "Numbed Mind", "Global Warning".

Tipp:
 Fans von Old School Thrash mit deutlichem Death Metal Anteil sollten hier ein Ohr riskieren.

Titel-Liste:
 
  1. Red Eagle
  2. Dirty War
  3. …For Redemption
  4. Pirates of the Damned
  5. End of Days
  6. Possessed
  7. Numbed Mind
  8. Global Warning
  9. Deadly Receipt
  10. The Jailer

Laufzeit:
 45:12 Min.

Probehören und Kaufen:
Numbed: Mind [Explicit]


Empfehlen: 
 
 
    Seitenanfang   
Neue Reviews
 
JC Crash - ELECTRIFIED
Toxic Evolution - UNDER TOXIC CONTROL
Sideburn - EVIL OR DIVINE
Dead Memory - CINDERELLA
E-Force - DEMONIKHOL
Die Wahrheit über Heavy Metal
Shinedown - THREAT TO SURVIVAL
Deep Purple - FROM THE SETTING SUN IN WACKEN
 
 

Enjoy it!
   





© 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 19.04.2015