Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Review: Axel Rudi Pell
 
BEST OF

Album:
 BEST OF - Anniversary Edition, 2009, Steamhammer

Stil:
 Heavy Metal

Wertung:
 6 von 7
6 von 7 Punkten
 J.G., 14.06.2009

Review:
 Über Axel Rudi Pell muss man für Metal-Fans eigentlich nicht mehr viel Worte verlieren, denn die Kost des blonden Gitarristen und seiner in Wattenscheid gegründeten Band sollte jedem geläufig sein, egal ob einem die Musik zusagt oder nicht.
Axel selbst hätte bestimmt nicht gedacht, als er am 11.11.1988 seine Band Steeler verließ um sein eigens Ding aufzuziehen, dass er auch 20 Jahre später noch voll im Geschäft sein würde. Nach zwölf Studio-Alben, zwei Live-Alben, drei Balladen-Auskopplungen, einer Cover-Scheibe und zwei DVDs war es nun wirklich an der Zeit eine stinknormale Best of-Scheibe unters Volk zu bringen. Klar kann man da immer geteilter Meinung sein, was eine Best of-Kollektion betrifft und inzwischen fällt es sicherlich schwer, die Perlen für ein solches Vorhaben aus der Masse an genialen Songs heraus zu picken.
Umso gespannter war ich auf die Trackliste und der erste Blick verriet mir, dass ich nicht enttäuscht werden würde.

Zum Auftakt lässt es Axel druckvoll beginnen und schickt gleich mal die Up-Tempo-Granate "Edge of the World" ins Rennen.
Als Fortsetzung gibt es den episch angehauchten Überlänge-Track "Carousel", dem später noch ähnliche Songs, wie "Mystica", "The Masquerade Ball" und "Oceans of Time" folgen werden.
Klar Pell-typische Mid-Tempo-Walzen wie "Strong as a Rock" und "Ain't gonna win" dürfen ebenfalls nicht fehlen. Einige Zwischenspurts sorgen dabei für zusätzlich Abwechslung.
Wieviel Selbstvertrauen Axel besitzt, zeigt, dass es auch von seinem Cover-Album DIAMONDS UNLOCKED mit dem U2 Hit "Beautiful Day" und dem Phil Collins-Klassiker "In the Air Tonight" zwei Fremdwerke auf das Album geschafft haben, die einmal mehr zeigen, wie perfekt es der Gitarrenzauberer versteht, solche Songs mit seinem eigenen Stil zu veredeln.
Allen denen die Balladen-Alben kein Begriff sind, können mit der Acoustic Version von "Forever Angel" etwas gemäßigte Herzschmerz-Luft schnuppern.
Nicht zu vergessen sind auch die gnadenlos nach vorne drückenden teils balladesken Melodic-Monster alá "Rock the Nation" oder geradlinige Up-Tempo-Feger wie das tierisch rockende "Tear down the Walls".
Alles in allem darf man sich auf ein durchaus repräsentatives und schmackhaftes BEST OF freuen, das noch jede Menge Platz für Fortsetzungen lässt.

Fazit: Klar, Axel Rudi Pell Fans können sich mühelos eine eigene Kollektion aus ihrem Fundus zusammen stellen, die vielleicht noch genialer den individuellen Geschmack trifft. Aber abgesehen von den ersten Alben mit Charlie Huhn, Rob Rock oder Jeff Scott Soto als Sänger, wird konsequent jedes Nachfolge-Album der letzten zehn Jahre berücksichtigt. Die Mischung aus überwiegend flotten, aber auch einigen Balladen, zeigt ebenso wie die Cover-Songs, die ganze Bandbreite und Qualität der Band. Das Gute daran ist, dass niemand der Neueinsteiger befürchten muss, mit diesem BEST OF bereits alle Highlights gehört zu haben.
Eigentlich wurde nur an einem Punkt übertrieben: So toll das viele Käufer finden werden, wenn sie für ihre Kröten eine randvolle CD bekommen, so betrübt werden einige aus der Wäsche schauen, wenn diverse CD-Player ab 74 Minuten den Dienst quittieren. Hier hilft nur neuestes Equipment oder das verpönte CD-Laufwerk im PC, das i.d.R. auch 80 Minuten und mehr verdaut.

Tipp:
 Wer bisher immer nur bei den Balladen-Best-of zugegriffen hat und um reguläre Alben aus Unkenntnis einen Bogen gemacht hat, der sollte sich nun endlich ein Herz fassen und hier zugreifen. Für alle Metal-Neulinge ist dieses melodische Album ebenfalls ein genialer Einstieg mit garantiertem Suchtfaktor.

Titel-Liste:
 
  1. Edge of the World [SHADOW ZONE]
  2. Carousel [QUEENS OF TIME]
  3. Strong as a Rock [KINGS AND QUEENS]
  4. Beautiful Day [DIAMONDS UNLOCKED]
  5. Mystica [MYSTICA]
  6. Forever Angel (Acoustic) [BALLADS III]
  7. The Masquerade Ball [THE MASQUERADE BALL]
  8. Rock the Nation [MYSTICA]
  9. Oceans of Time [QUEENS OF TIME]
  10. Tear down the Walls [THE MASQUERADE BALL]
  11. Ain't gonna win [TALES OF THE CROWN]
  12. In the Air Tonight [DIAMONDS UNLOCKED]

Laufzeit:
 79:23 Min.


Empfehlen: 
 
 
    Seitenanfang   
Bandinfos
  Bandbiographie
¬ Axel Rudi Pell
Reviews
¬ INTO THE STORM
¬ CIRCLE OF THE OATH
¬ THE CREST
¬ BEST OF
¬ TALES OF THE CROWN
¬ LIVE OVER EUROPE
¬ MYSTICA
Video-Interviews
¬ 06.05.2010
¬ 20.04.2012
Interviews
¬ 30.01.2009
Konzertberichte
¬ 17.06.2009
¬ 06.05.2010
¬ 20.04.2012
¬ 16.10.2012
 
 

Neue Reviews
 
JC Crash - ELECTRIFIED
Toxic Evolution - UNDER TOXIC CONTROL
Sideburn - EVIL OR DIVINE
Dead Memory - CINDERELLA
E-Force - DEMONIKHOL
Die Wahrheit über Heavy Metal
Shinedown - THREAT TO SURVIVAL
Deep Purple - FROM THE SETTING SUN IN WACKEN
 
 

Enjoy it!
   
Werbung 
   
 





© 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 15.11.2013