Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Review: Skjaldborg
 
Skjaldborg - TODGEWEIHT

Album:
 TODGEWEIHT, 2013, Eigenvertrieb

Stil:
 Viking Metal / Pagan Metal

Wertung:
 3 von 7
3 von 7 Punkten
 W.W., 25.12.2013

Review:
 Solo-Projekte sind ja gerade im Black Metal und Viking Metal keine Seltenheit. Nun kommt also eine neue Veröffentlichung daher, hinter der eine Person, Virus benannt, steckt, der sich um „Lyrik, Gesang, Melodien und Arrangement“ kümmert. Unterstützt wird er von Gitarrist Oliver K. Bass ist kaum zu vernehmen, die Drums scheinen also computergeneriert zu sein. Nun ja. Ich frage mich bei solchen Geschichten schon immer, ob es denn wirklich keine geeigneten Mitmusiker gibt, die man für eine Studiosession anheuern könnte. Man muss ja keine Band gründen. Gut, sei’s drum, auf Todgeweiht von Skjaldborg gibt es also nur Virus und Oli zu hören, gemeinsam mit jeder Menge Elektronik.

Und es tut mir leid, aber es ist halt so: Der Drumcomputer nervt mit seinem seltsam sterilen Bassdrum-Getacker schon beim an und für sich gutklassigen Opener "Todgeweiht".
Das Intro "Hornstoß"... ach, es ist halt wieder so ein komisches Intro, das nix bewirkt, das keiner braucht, das den Titel, den es bekommen hat, auch nicht braucht, vergessen wir’s einfach. "Schildwall" ist ein flotter, melodiöser Klopfer, Drum-PC-Probleme inklusive. Virus growlt fies wie ein Troll, setzt dabei auch wenig Akzente, aber das ist bei dieser stimmlichen Ausdrucksform eh kaum möglich. Das Riffing ist ganz ordentlich, nicht weltbewegend, dafür hört man hier im Mittelteil doch sowas wie einen Bass, wer hätte das gedacht? Der Songaufbau ist auch gut, wenngleich in den schnellen Teilen der Drum-Computer alles niederknüppelt. Ein echter Abturner, dieses Gerät. Mir macht jedenfalls der Song nur halb so viel Spaß, als wenn ein echter Schlagzeuger hier Dynamik reinbringen würde. Schade.
Gleiches gilt leider für die übrigens Songs "Kriegerherz", "Blutritt", "Krone der Schöpfung" und "Zerfall". Potentiell ganz okaye Songs, die aber durch diesen furchtbar-sterilen Drumcomputer in Grund und Boden geknüppelt werden. Wirklich einfach schade.

Fazit: Tipp an Virus: Geh zurück in den Proberaum und hol Dir vor allem einen Drummer dazu. Dann spiel das Album nochmal ein. Wird zehnmal besser, das verspreche ich Dir. Schade um das vorhandene Potenzial.

Anspieltipps:
 "Zerfall", "Schildwall".

Tipp:
 Amon Amarth könnten als stilistischer Eckpunkt dienen.

Titel-Liste:
 
  1. Hornstoß (Intro)
  2. Todgeweiht
  3. Schildwall
  4. Kriegerherz
  5. Blutritt
  6. Krone der Schöpfung
  7. Zerfall

Laufzeit:
 27:27 Min.

Band-Infos:
 
  • www.facebook.com/skjaldborgmusik 


  • Empfehlen: 
     
     
        Seitenanfang   
    Neue Reviews
     
    JC Crash - ELECTRIFIED
    Toxic Evolution - UNDER TOXIC CONTROL
    Sideburn - EVIL OR DIVINE
    Dead Memory - CINDERELLA
    E-Force - DEMONIKHOL
    Die Wahrheit über Heavy Metal
    Shinedown - THREAT TO SURVIVAL
    Deep Purple - FROM THE SETTING SUN IN WACKEN
     
     

    Enjoy it!
       





    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 25.12.2013