Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Review: The Colts
 
The Colts - HARD TO HANDLE

Album:
 HARD TO HANDLE, 2013, Eigenvertrieb

Stil:
 Hard Rock

Wertung:
 5,5 von 7
5,5 von 7 Punkten
 W.W., 10.05.2014

Review:
 Die Rheinländer The Colts habe ich seinerzeit im Vorprogramm von Nashville Pussy im Kölner Underground zum ersten Mal gesehen. Das muss Anfang 2012 gewesen sein, und das faszinierende an diesem Auftritt war die Tatsache, dass die fünf Jungs um Frontsau Bennie Bazooka mit der Rotz-Bande um Gitarrenvollweib Ruyter Suys durchaus mithalten konnten. Jetzt ist also das Debüt-Album HARD TO HANDLE erschienen und zeigt eine energiegeladene und hungrige Band, die ihren Kick-Ass-RockíníRoll mit jeder Menge Verve aus den Boxen pustet.

Gleich der Titelsong tritt dir ordentlich in den Hintern, bei "Magic Woman" erinnert Benni desöfteren an einen fitten Glenn Danzig, "Genie in a Bottle" gefällt durch sein mitreißendes Riff und "Ghost Rider" ist ein High-Energy-Rocker vor dem Herrn. "Dead Manís Call" versprüht Airbourne-Vibes durch das ganze Rheinland, es ist überhaupt eine nicht wegzuleugnende Nähe zu den AC/DC-Epigonen aus Australien festzuhalten. Wobei gerade der Gesang von Benni Bazooka (geiles Pseudonym, übrigens!) durch seine Nähe zu Danzig, Elvis, manchmal auch Volbeats Michael Poulsen, eine wunderbare eigene Note in den dreckigen Rock des Quintetts hineinbringt.
"Hardliner", "The Reaper" und das "Girl next Door" gehen in die gleiche Richtung, rocken straight nach vorne und überzeugen durch feistes Riffing und die nötige Portion Dreck in der Song-Umlaufbahn.
"Live to Kill" ist ein langsamer Stampfer, dessen Groove einem sofort im Nackenfell packt und kräftig durchschüttelt.
Auch "Party it Down" kommt eher gemächlich daher, während der Abschluss-Track "Touch me" wieder flott durchs Gehölz wildert.

Fazit: Das Debüt der Rheinländer The Colts ist eine runde Sache, die Band weiß genau, in welchem Stil sie gut ist und zieht ihn konsequent durch. Da ist jede Menge Potenzial da, das schon genutzt wird, gleichzeitig merkt man aber auch, dass da noch mehr möglich ist. Ein sehr solides Erstlingswerk!

Anspieltipps:
 "Magic Woman", "Ghost Rider".

Tipp:
 AC/DC, Airbourne, Rose Tattoo... Die Tradition dieser Bands führen The Colts auf ihrem Debüt-Album fort. Wem also genannte Bands zusagen, sollte auch hier man ein Ohr riskieren.

Titel-Liste:
 
  1. Hard to Handle
  2. Magic Woman
  3. Genie in a Bottle
  4. Ghost Rider
  5. Dead Man's Call
  6. Hardliner
  7. The Reaper
  8. Girl next Door
  9. Live to Kill
  10. Party it Down
  11. Touch me

Laufzeit:
 42:45 Min.

Band-Infos:
 
  • www.thecolts.de 

  • Probehören und Kaufen:
    The Colts: HARD TO HANDLE


    Empfehlen: 
     
     
        Seitenanfang   
    Neue Reviews
     
    JC Crash - ELECTRIFIED
    Toxic Evolution - UNDER TOXIC CONTROL
    Sideburn - EVIL OR DIVINE
    Dead Memory - CINDERELLA
    E-Force - DEMONIKHOL
    Die Wahrheit über Heavy Metal
    Shinedown - THREAT TO SURVIVAL
    Deep Purple - FROM THE SETTING SUN IN WACKEN
     
     

    Enjoy it!
       





    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 11.05.2014