Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Review: The Smoke Kings
 
The Smoke Kings - ROCK SWEAT AND BEERS

Album:
 ROCK SWEAT AND BEERS, 2012, Eigenvertrieb

Stil:
 Rock, Punk

Wertung:
 4,5 von 7
4,5 von 7 Punkten
 M.A., 05.12.2013

Review:
 Schon interessant, aus welch entlegenen Ecken des Landes unser Magazin seine Promos bezieht. Im Falle der Smoke Kings aus dem Saarland, genauer gesagt aus Schmelz, einer kleinen Gemeinde im Landkreis Saarlouis. Die Band selbst beschreibt ihre musikalische Ausrichtung als Mixtur aus Chuck Berry, Ramones, The Hellacopters und The Bones. Die ungefähren musikalischen Koordinaten wären damit schon einmal abgesteckt.

Und tatsächlich erweist sich die stilistische Selbsteinschätzung des Quartetts als überaus zutreffend, wie bereits die ersten Takte des Openers "Start the mess" bekräftigen. The Smoke Kings servieren dem Hörer einen fast vierzigminütigen vitalen, roughen und zum kollektiven Mitwippen animierenden Stilmix aus Rock’n Roll und Punk. Schnörkellos, direkt und auf durchaus akzeptablem spielerischen Niveau.

Sicherlich reicht das noch nicht für die großen Bühnen, da sollten wir die Kirche schon noch im Dorf lassen. Aber für überschaubare Events wie Stadtfeste o.ä. dürften die Jungs schon eine echte Alternative zu überbezahlten Schlageraffen sein, die sich für 45 Minuten Mimikry fürstlich entlohnen lassen. Live dürften die Songs von ROCK SWEAT AND BEERS nämlich bestens funktionieren und den Absatz an alkoholischen Getränken gehörig ankurbeln. Für mehr reicht es leider - derzeit- noch nicht.

Fazit: Dreckigen, ehrlichen und schweißtreibenden Rock’n Roll mit punkigen Vibes serviert uns das Quartett aus dem Saarland auf seinem Debütwerk. Handwerklich und songwritingtechnisch geht ROCK SWEAT AND BEERS absolut in Ordnung und dürfte vor allen Dingen live für jede Menge gute Laune sorgen. Für die Bundesliga reicht es allerdings noch nicht, momentan eher Kreisklasse!

Anspieltipps:
 "Start the mess", "To rock", "Down to Hell".

Titel-Liste:
 
  1. Start the mess
  2. My Love
  3. Soul on Fire
  4. I don't cry
  5. To rock
  6. PVC
  7. Let the good Times roll
  8. Too hot to hood
  9. Down to Hell
  10. Goodbye my Friend
  11. Never let you go
  12. Respect the Work

Laufzeit:
 38:22 Min.

Band-Infos:
 
  • www.thesmokekings.de 

  • Probehören und Kaufen:
    The Smoke Kings: ROCK SWEAT AND BEERS


    Empfehlen: 
     
     
        Seitenanfang   
    Neue Reviews
     
    JC Crash - ELECTRIFIED
    Toxic Evolution - UNDER TOXIC CONTROL
    Sideburn - EVIL OR DIVINE
    Dead Memory - CINDERELLA
    E-Force - DEMONIKHOL
    Die Wahrheit über Heavy Metal
    Shinedown - THREAT TO SURVIVAL
    Deep Purple - FROM THE SETTING SUN IN WACKEN
     
     

    Enjoy it!
       





    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 06.12.2013