Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Review: U.D.O.
 
U.D.O. - STEELHAMMER

Album:
 STEELHAMMER, 2013, AFM

Stil:
 Heavy Metal

Wertung:
 6,5 von 7
6,5 von 7 Punkten
 W.W., 09.05.2013

Review:
 Die Band um Reibeisen-Stimme Udo Dirkschneider, seines Zeichens ex-Frontmann der Solinger Heavy Metal-Legende Accept, veröffentlicht pünktlich zum Festival eine neue CD. Und da Udo ebenfalls aus der Stahlstadt Solingen stammt, heißt das mittlerweile auch schon 15. Album passenderweise STEELHAMMER. Und wie ein Stahlhammer prügelt die Band sich durch 14 tolle neue Songs in einer guten Stunde.

Das Fazit direkt vorweg: Es ist in diesem Fall als Kompliment zu verstehen, wenn man feststellt - alles ist genau wie immer. Denn das ist gut so. Die fette Produktion, in der durchaus Platz für moderne Schlenker, etwa die Keyboard-Effekte in "Devil’s Bite", ist.
Udos Gesang, der auch nach 40 Jahren im Geschäft die Geister scheiden wird – sirenenartig schneidet er sich ins Gehör und schafft es dennoch, nachhaltig wirkende Melodien ins Kleinhirn zu verpflanzen, so im Titelsong, der pfeilschnellen Hymne "Death Ride" oder der wunderbar klischeehaft betitelten "Metal Machine".
Dass er es auch leise kann, und seine balladesk eingesetzte Stimme durchaus Schmelz hat, beweist der Metal-Senior, der schon seit einigen Jahren auf Ibiza lebt, in der ganz unkitschigen Ballade "Heavy Rain", die durch die Flöten sogar einen latenten Beatles-Touch hat.
Eine gewisse Affinität zu diesen typisch deutschen Metal-Klängen, die sie ja auch Accept neuerdings wieder brillant beherrschen, sollte beim Hörer vorhanden sein. Dann wird er aber seine helle Freude an Großtaten wie "Never cross my Way", "Take my Medicine" oder dem großen Hit, dem spanischsprachigen "Basta Ya!" haben. Letzteres ist mehr als nur ein grandioser Headbanger – Udo will mit dem Song eine Botschaft rüberbringen: "Es ist an der Zeit, dass Europa gemeinsam anpackt und dass wir gemeinsam versuchen, uns alle gegenseitig ein Stück weit besser zu verstehen", sagt der Vater von zwei Söhnen, der die Probleme der Jugendarbeitslosigkeit in seiner Wahlheimat hautnah mitbekommt. Neben seiner Protest-Aussage ist "Basta Ya!" allerdings einfach ein grandioses Stück Musik, das von Udo zu Recht als Hymne für die Jugend Europas bezeichnet wird.

Fazit: Auf STEELHAMMER passt praktisch alles. Ein saustarkes Album von einem, der definitiv noch weit von der Metall-Rente entfernt ist.

Anspieltipps:
 "Heavy Rain", weil es wirklich eine schöne Ballade ist. "Death Ride" und der Titelsong.

Tipp:
 Ergibt sich eigentlich aus der Geschichte von U.D.O. und Accept. Wem die Bands gefallen, dem gefällt auch STEELHAMMER. Wer das noch nie leiden konnte, wird damit auch nicht warm werden. Simple as that!

Titel-Liste:
 
  1. Steelhammer
  2. A Cry of the Nation
  3. Metal Machine
  4. Basta Ya!
  5. Heavy Rain
  6. Devil's Bite
  7. Death Ride
  8. King of Mean
  9. Time Keeper
  10. Never cross my Way
  11. Take my Medicine
  12. Stay True
  13. When Love becomes a Lie
  14. Book of Faith

Laufzeit:
 53:00 Min.

Probehören und Kaufen:
U.D.O.: STEELHAMMER (Ltd.Digipak)


Empfehlen: 
 
 
    Seitenanfang   
Bandinfos
  Bandbiographie
¬ U.D.O
Reviews
¬ DECADENT
¬ STEELHAMMER
¬ CELEBRATOR
¬ REV-RAPTOR
¬ DOMINATOR
¬ INFECTED [EP]
¬ MASTERCUTOR
¬ MISSION N° X
¬ MAN AND MACHINE
Interviews
¬ 01.12.2009
Konzertberichte
¬ 26.06.2010
 
 

Neue Reviews
 
JC Crash - ELECTRIFIED
Toxic Evolution - UNDER TOXIC CONTROL
Sideburn - EVIL OR DIVINE
Dead Memory - CINDERELLA
E-Force - DEMONIKHOL
Die Wahrheit über Heavy Metal
Shinedown - THREAT TO SURVIVAL
Deep Purple - FROM THE SETTING SUN IN WACKEN
 
 

Enjoy it!
   





© 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 15.11.2013