Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Review: X-Drive
 
X-Drive - GET YOUR ROCK ON

Album:
 GET YOUR ROCK ON, 2014, Frontiers

Stil:
 Heavy Metal, Hair Metal

Wertung:
 6 von 7
6 von 7 Punkten
 M.SG., 13.11.2014

Review:
 X-Drive ist die neue Band des bisher eher unbekannten Gitarristen Jeremy Brunner. Für sein Projekt haben sich einige Illustre Gäste versammelt. Keith St. John (Vocals, Montrose) und James Lomenzo (Bass, White Lion u.v.a.) komplettiert wird das Unterfangen von Schlagzeuger Fred Fischer (Midline). Die Besetzung, das Cover und der Albumtitel lassen schnell vermuten wohin die musikalische Reise geht. In der Tat dominiert hier 80er Jahre Hard Rock à la Def Leppard, Mötley Crüe, etc. und den frühen Bon Jovi.

Mit der Up-Tempo-Nummer "Love's A Bitch" geht mit einem kräftigem Beat los, gefolgt von dem lässig rockenden Titelsong "Get Your Rock On".
Das schon vorab als Single ausgekoppelte "California" ist der eingängigste Song des Albums, eine entspannte Ode an den amerikanischen Sonnenstaat.
Mit "Lay me down" und "Turn the noise down" folgen zwei hymnische Rocker, die von der eingängigen Ballade "Fly beyond the angels" im besten Poison-Stil abgelöst werden.
"Just can't stay" bietet dann noch gegen Ende eine echte Stadion-Hymne. X-Drive bringen hier sicher nicht die große Innovation, aber ein locker, flockig rockendes Album von Profis und das macht einfach Laune.

Fazit: Trotz weniger kleiner Schwächen ein gelungenes Hair Metal Album mit teils prominenter Besetzung. Die Mischung aus Balladen und Rocknummern ist ausgeglichen. Hier kommt keine Langeweile auf. Wer keine Jahrhundertsensation erwartet, sondern einfach ein wenig Spaß mit eingängigem melodiösem Hard Rock haben möchte, liegt bei X-Drive genau richtig.

Anspieltipps:
 "Get Your Rock On", "California", "Fly beyond the angels", "Just can't stay".

Tipp:
 Wer, wie der Autor ein „Kind der 80er“ ist und den Hair Metal fast mit der Muttermilch aufgesogen hat, wird an dieser Platte viel Gefallen finden, aber auch für andere Liebhaber dieses Genre ist GET YOUR ROCK ON ein echtes Vergnügen.

Titel-Liste:
 
  1. Love's a Bitch
  2. Get your Rock on
  3. Steppin' on the Rock
  4. Baby Bye Bye
  5. California
  6. Lay me down
  7. Turn the Noize down
  8. Beyond the Angels
  9. Rattlesnake Eyes
  10. Just can't stay
  11. Change of Heart
  12. Love breaks the Fool

Laufzeit:
 46:52 Min.

Band-Infos:
 
  • www.x-drivemusic.com 
  • www.facebook.com/XDriveMusic 

  • Probehören und Kaufen:
    X-Drive: GET YOUR ROCK ON


    Empfehlen: 
     
     
        Seitenanfang   
    Neue Reviews
     
    JC Crash - ELECTRIFIED
    Toxic Evolution - UNDER TOXIC CONTROL
    Sideburn - EVIL OR DIVINE
    Dead Memory - CINDERELLA
    E-Force - DEMONIKHOL
    Die Wahrheit über Heavy Metal
    Shinedown - THREAT TO SURVIVAL
    Deep Purple - FROM THE SETTING SUN IN WACKEN
     
     

    Enjoy it!
       





    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 15.11.2014