Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Tipp des Monats 2007
 
Dezember '07
Onkel Tom: ICH GLAUB NICHT AN DEN WEIHNACHTSMANN 2000

Onkel Tom - ICH GLAUB NICHT AN DEN WEIHNACHTSMANNThrash Metal ist endlich wieder angesagt und salonfähig. Was liegt also näher tief in der Kiste zu wühlen und das Fest mit etwas schwungvolleren Rhythmen abzufeiern. Der Sodom-Frontmann, kein geringerer als Tom Angelripper, interpretiert dabei Weihnachtslieder ziemlich eigenwillig und brennt schon einmal ein Rock- und Thrash-Feuerwerk ab, dass es dieses Jahr nicht nötig ist den Tannenbaum zuhause abzufackeln, um richtig in Stimmung zu kommen.

Probehören und Kaufen:
Onkel Tom: ICH GLAUB NICHT AN DEN WEIHNACHTSMANN

J.G. 09.12.2007


November '07
Airbourne: RUNNIN' WILD 2007

Airbourne - RUNNIN' WILDSchon nach den ersten Riffs ist klar, wen die Jungs als Vorbilder haben. Sie kommen nicht nur aus Down Under, sondern zocken auch den gleichen energiegeladenen Rock'n'Roll wie AC/DC. Dabei ziehen sie aber ihr eigenes Ding durch und sind sich zu schade als schäbiger Klon beschimpft zu werden. Also Bier kalt und Lautstärke auf Party stellen.

Probehören und Kaufen:
Airbourne: RUNNIN' WILD

J.G. 21.11.2007


Oktober '07
Dustsucker: JACK KNIFE RENDEZVOUS 2007

Dustsucker - JACK KNIFE RENDEZVOUSHeavy Rock Bands gibt es wie Sand am Meer. Jedoch kommen diese Jungs weder aus Skandinavien noch aus den U.S.A. sondern aus Deutschen Landen und vereinen dabei die Stärken aller drei Musik-Kulturen. Druckvoll, schmutzig, rau und wahlweise als Arschtreter oder mit Vollgas nach vorne. Rockerherz, was willst Du mehr.

Probehören und Kaufen:
Dustsucker: JACK KNIFE RENDEZVOUS

J.G. 29.10.2007


September '07
Evile: ENTER THE GRAVE 2007

Evile - ENTER THE GRAVEDer Thrash Metal ist tot - es lebe der Thrash. So oder ähnlich stehen zur Zeit die Zeichen der Zeit. Ein Grund mehr für die Briten, sich auf die alten Tugenden zu besinnen und ein ganz eigenes, gelungenes Riff-Gewitter zu inszenieren. Wer auf beinharte Kost steht und sein langes Haupthaar kräftig durchschütteln möchte, wird hier solide bedient.

Probehören und Kaufen:
Evile: ENTER THE GRAVE

J.G. 30.09.2007


August '07
Wintersun: WINTERSUN 2004

WINTERSUNNach seinem Austieg bei den heutzutage auch nicht wenig erfolgreichen Ensiferum rief Gitarrist Jari Mäenpää Wintersun in's Leben. Die Songs klingen frischer, belebter und bisweilen auch aggressiver, sind aber vor allem eins: komplexer. Große Arrangements treffen auf großartige Melodien, gepaart mit technisch versierter Gitarrenarbeit. Brandheißer Tipp, nicht nur für Folk-Metal Fans.

Probehören und Kaufen:
Wintersun: WINTERSUN

S.J. 04.08.2007


Juli '07
Bad Company: FAME AND FORTUNE Re-Release 2005

FAME AND FORTUNEEine der besten CDs der Blues- und Hard-Rocker wurde 2005 nochmal komplett digital remastered und auf den Markt gebracht. Die CD fällt in den Zeitraum, als Bad Company auf Spuren von Foreigner gewandelt sind und ist also vor allem für Fans des klassischen AOR mehr als interessant.

Probehören und Kaufen:
Bad Company: FAME AND FORTUNE

M.H. 29.07.2007


Juni '07
Necrophagist: ONSET OF PUTREFACTION 1999

ONSET OF PUTREFACTIONDie vier Jungs aus Karlsruhe demonstrieren technisch versierten Death Metal auf höchstem Niveau. Damit haben sie sich auch international längst einen Namen gemacht. Ihr Debütalbum zeichnet sich durch einen recht rohen Sound sowie geniale Riffs, Melodien und Taktwechsel aus. Vorsicht: Keine Musik für mal-so-nebenbei.

Probehören und Kaufen:
Necrophagist: ONSET OF PUTREFACTION

S.J. 30.06.2007


Mai '07
Metalium: NOTHING TO UNDO 2007

NOTHING TO UNDOMetalium, eine der fleissigsten aber auch mit Abstand unterbewertesten Deutschen Heavy Metal Bands schicken sich an, mit NOTHING TO UNDO einen neuen Riff-Gewitter-Angriff zu starten. Die Fans müssen wohl nicht mehr überzeugt werden, deshalb sind Neulinge angehalten, dem energiegeladenen, melodischen Up-Tempo-Kracher mit jeder Menge fetter Chöre eine Chance zu geben. Wer hier nicht headbangt, der leidet vermutlich an Schwerhörigkeit.

Probehören und Kaufen:
Metalium: NOTHING TO UNDO-Chapter Six

J.G. 07.06.2007


April '07
Rhino Bucket: AND THEN IT GOT UGLY 2006

AND THEN IT GOT UGLYRhino Bucket, unter Kennern oft als "Nachfolger von AC/DC" genannt, zeigen erneut dass sie mehr als ein Klon sind. Ihr dreckig rotziger Sound ist mitreißend wie eh und je. Jeder, der bislang keine Gelegenheit hatte, sich eine der raren alten Rhino Bucket Scheiben zu besorgen, bekommt hier die volle Dröhnung.

Probehören und Kaufen:
Rhino Bucket: AND THEN IT GOT UGLY

S.J. 05.04.2007


März '07
Negator: OLD BLACK 2004

OLD BLACKBlack Metal ist in Deutschland nach wie vor nicht rar gesäht. Wirklich guter Black Metal hingegen schon. Erfreulich ist, was Negator auf ihrem Debütalbum bieten: Druckvollen, aggressiven Sound, nahezu durchgehend jenseits der 200bpm Grenze - ganz ohne langweilig zu werden. Mal auf Deutsch, mal auf Englisch bieten die Philosophiestudenten durchgehend auch textlich gutes Material und wissen auf ganzer Linie zu überzeugen.

Probehören und Kaufen:
Negator: OLD BLACK

S.J. 31.03.2007


Februar '07
The Showdown: TEMPTATION COME MY WAY 2007

TEMPTATION COME MY WAYThe Showdown machen kernigen Hard Rock, der immer wieder mal den klassischen Heavy Metal zitiert. Der Sänger klingt dabei wie ein junger James Hetfield und auch sonst kommt die CD sehr groovig daher. Insgesamt also eine frische Produktion und für Fans vom klassischen Hard Rock sehr zu empfehlen.

Probehören und Kaufen:
The Showdown: TEMPTATION COME MY WAY

M.H. 27.02.2007


Januar '07
AFI: SING THE SORROW 2003

SING THE SORROWNachdem die Band mit "DECEMBERUNDERGROUND" letztes Jahr den Durchbruch schaffte, präsentieren AFI mit "SING THE SORROW" ein Highlight der damals noch aufstrebenden Emo-Szene. Atmosphärische Produktion und fast schon geniales Songwriting zeichnen dieses Meisterwerk aus.

Probehören und Kaufen:
AFI: SING THE SORROW

M.K. 05.02.2007


 
    Seitenanfang   
Top-15 Bands
 
Gun Barrel 491
Victory 406
Dare 402
Bonfire 391
Kiss 384
Accept 377
AC/DC 357
Gotthard 352
UFO 348
Iron Maiden 345
Krokus 337
Die Ärzte 332
Running Wild 330
Helloween 317
MSG 317

21 Tage-Hits bis 19.10.2014
 
 

Top-16 Reviews
 
My Dominion
 CONSUMED
396
Lechery
 IN FIRE
362
Hear Me Loud
 THE SYSTEM
353
Bullet
 STORM OF BLADES
347
Hard Riot
 THE BLACKENED HEART
331
Philip Sayce
 INFLUENCE
321
Dynamite
 BLACKOUT STATION
315
Joe Bonamassa
 DIFFERENT SHADES OF BLUE
311
Garagedays
 PASSION OF DIRT
301
Merkabah
 UBIQUITY
297
Burden of Life
 THE VANITY SYNDROME
297
Infinitys Call
 UNCONDITIONAL
291
Miseo
 LUNATIC CONFESSIONS
291
Order To Ruin
 THE LOSS OF DISTRESS
289
Stepfather Fred
 HELLO LARRY BROWN
280
Vision Divine
 9 DEGREES WEST OF...
279

21 Tage-Hits bis 19.10.2014
 
 

Top-15 Musiker
 
Bon Jovi, Jon 368
Hetfield, James 336
Rudd, Phil 335
Danzig, Glenn 304
Dickinson, Bruce 296
Wylde, Zakk 294
Young, Angus 291
Simmons, Gene 285
Rhoads, Randy 283
Liimatainen, J.A. 278
Goss, Kimberly 271
Pesch, Doro 268
Rivers, Sam 261
Lee, Steve 259
Pineda, Arnel 250

21 Tage-Hits bis 19.10.2014
 
 






© 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 12.01.2014